Erneuerungen

Probleme bei der Einstellung des Dekanters veranlassten den Betrieb, eine neue Lösung für die Frischschlamm-Eindickung zu suchen. Der Dekanter wurde schliesslich durch einen Scheibeneindicker ersetzt.



Betonabplatzungen an den Düsenböden in den sechs Biologiebecken machten es notwendig, die Betonböden neu zu beschichten. Mitte 2018 wurden die anspruchsvollen Detailarbeiten organisiert und in Angriff genommen. Für die Zwischenlagerung der Styroporkügelchen musste über dem nördlich gelegenen Regenklärbecken ein Zelt aufgebaut werden, damit der Wind die Kügelchen nicht in alle Himmelsrichtungen wegblasen konnte.                        


           Zelt für Styropordepot                                                             sanierter Düsenboden                                                         Styroporteppich im Regenklärbecken